Schwerkraft (Gravitation)

Welche Bedeutung hat die Schwerkraft beim Fliegen (vom Boden abheben)?

Was ist Schwerkraft überhaupt?

Die Schwerkraft wird wissenschaftlich auch als Gravitation bezeichnet. Das Wort Gravitation (kommt vom lateinischen "gravitas" und bedeutet "Schwere").

Die Gravitation ist eine der vier bekannten grundlegenden Wechselwirkungen der Natur.

Sie bewirkt, dass sich alle Massen gegenseitig anziehen.

Nach der Allgemeinen Relativitätstheorie gilt dieses auch für alle Formen von Energie. Die Gravitation bestimmt die Bahnen der Planeten um die Sonne und hat eine große Bedeutung für die Astronomie und Kosmologie.

Auf der Erde bewirkt die Gravitation, dass auf alle Körper eine zu ihrer Masse proportionale Kraft in Richtung des Erdmittelpunktes ("nach unten") wirkt.
Diese Gravitationskraft wird auch als Schwerkraft, Gewichtskraft oder einfach als Gewicht bezeichnet.

Wozu brauchen wir die Schwerkraft beim Fliegen?

Zum Landen!

Beim Fliegen selbst brauchen wir die Schwerkraft eigentlich nicht. Aber es ist gut, dass es die Schwerkraft gibt. Ohne Schwerkraft würden wir, die Luft und alles was auf der Erde nicht festgebunden oder festgeklebt wäre, mal schnell versehentlich im Weltall landen. Im Vakuum, ganz ohne Sauerstoff, hätten wir keine Chance zu überleben. Da auch die Luft nicht festgeklebt ist, würde es auch nicht helfen, wenn wir uns selbst festbinden würden, denn die Luft wäre längst weg ...

Um die Schwerkraft müssen wir uns keine Sorgen machen, die verschwindet nicht.

Bei der Aufgabe - vom Boden abzuheben - stört sie allerdings ein bisschen.

Wer fliegen will, muss die Schwerkraft überwinden. Das bedeutet, wir benötigen eine Kraft, die in die entgegengesetzte Richtung, also nach oben wirkt.