Temperatur

Welche Bedeutung hat die Temperatur beim Fliegen (vom Boden abheben)?

"zu niedrige"-Temperaturen

Um zu Fliegen, egal ob wir jetzt ein Vogel, ein Gleitschirmflieger oder ein Passagier in einem Flugzeug sind, spielt die Temperatur nur eine untergeordnete Rolle.

Das Flugzeug kann auch bei Temperaturen unter Null starten, vorausgesetzt es ist nicht am Boden angefroren!

Außerdem müssen Schmiermittel im Motor noch die entsprechenden Eigenschaften haben und dürfen nicht zu fest werden. Die Forschungsingeniere in der Luftfahrt sind da allerdings sehr einfallsreich.

Das Fliegen selbst funktioniert auch bei sehr niedrigen Temperaturen. Die großen Jumbos fliegen sehr weit oben, dort ist es deutlich kälter als auf dem Boden.

Damit die Passagiere während des Fluges nicht erfrieren, sind die Flugzeuge auch komplett abgedichtet. Eine Klimaanlage sorgt für die passende Temparatur in der Kabine. Das Abdichten des Flugzeuges nach außen ist natürlich auch wegen der hohen Fluggeschwindigkeiten und des Unterdrucks in den oberen Luftschichten wichtig.

Soweit zum Flugzeug. Vögel und Gleitschirmflieger haben keine Klimaanlage, d.h. wenn es so richtig kalt wird, macht fliegen nicht wirklich Spass. Da hilft nur gut anziehen, ausreichend frühstücken und natürlich Handschuhe. Und wenn das alles nichts mehr bringt, einfach am Boden bleiben!

"zu hohe"-Temperaturen

Das kennst du sicher, die Geschichte von Ikarus, der mit seinem Flügeln aus Vogelfedern und Wachs zu nah an die Sonne kam und abgestürzt ist.

Aus Sicht eines Physikers ist da soviel Blödsinn drin, das erkläre ich euch später mal im einzelnen. Richtig ist allerdings, dass Wachs schmilzt, wenn es zu warm wird.

Zurück zum Flugzeug, natürlich müssen alle Teile am Flugzeug auch hohen Temperaturen standhalten. Dabei das richtige Material zu finden, welches sowohl bei hohen Temperaturen, als auch niederigen Temperaturen die benötigten Eigenschaften besitzt ist für die Entwickler der Flugzeuge eine wichtige Aufgabe - und das können die auch.

Vögel und Gleitschirmflieger sind Lebewesen, damit ist irgendwann Schluß mit lustig, denn das Eiweis in unseren Körpern ist nicht unbegrenzt hitzebeständig.

Wenn es uns zu heiß wird müssen wir in den Schatten, ausreichend trinken und warten bis wir uns wieder etwas abgekühlt haben.

Denn zum Fliegen benötigen wir einen klaren Kopf. Wer vor lauter Hitze und Durst nicht richtig aufpasst, hat schnell ein Problem!

Temperaturen werden meist in Celsius angegeben. Zwischen -10 und 30 °C ist für Gleitschirmflieger super Flugwetter (bei entsprechender Kleidung). Über 30 °C (oben auf dem Berg gemessen) lasse ich mich leicht zu einer Auszeit zum Baden oder Schwimmen überreden. Bei Temperaturen unter -10 °C, hoffe ich es liegt Schnee, dann finde ich auch etwas was draußen Spass macht.

Umrechnen: Fahrenheit / Celsius

Temperatur eingeben:

75° - zu warm zum Fliegen?

Ich war einmal in Italien, italienisch sprechen oder lesen kann ich allerdings nicht. Also habe ich mir eine Zeitung in englisch gekauft. Dort stand dann in der Wettervorhersage für den nächsten Tag 75°!

Ups, ist dass nicht etwas warm? Haben die sich vertippt?

Nein, manchmal wird die Temperatur auch in Fahrenheit angeben, das ist oft in Quellen aus den USA oder anderen englischsprachigen Ländern der Fall. Diese Temperatur-Skala wurde 1714 von Daniel Fahrenheit erstellt und wurde anschließend auch lange Zeit in Europa angewandt, bis sich schließlich die Temperatur-Skala von Anders Celsius in Europa durchsetzte.

Fazit

Die Temperatur spielt beim Fliegen nur eine untergeordnete Rolle, dennoch gibt es je nach Fluggerät Temperaturbereiche, die für einen sicheren Flug eingehalten werden sollten.